Devisenhandel

Im Zuge des Interesses am Forex Markt ist sicherlich auch aufkommen das man sich mit unterschiedlichen Begriffen einmal auseinandersetzen sollte welche eben für den Handel der jeweiligen Devisen und Währungen überaus wichtig sind. Erwähnt werden muss in diesem Zusammenhang der Devisenhandel, wenngleich wir als Einstieg dabei einmal den Begriff etwas erläutern möchten ehe wir etwas weiter in die Tiefe hierbei kommen und vorstoßen.

Wichtig zu wissen in diesem Sinne ist nun, dass der Devisenhandel nicht gleichzusetzen ist mit dem Ausdruck des Devisenmarkts, denn der Devisenmarkt stellt mehr oder weniger die Rahmenbedingungen dar in denen man sich als Anleger bewegt während nun einmal der Devisenhandel hierbei die eigentlichen Trades, also das Forex Trading beschreibt. Interessant hierbei ist nun eine Menge, doch möchten wir uns einmal auf die gehandelten Güter sowie auch auf die dabei operierenden Marktteilnehmer beschränken.

Gerade letztere sind überaus interessant, stellt doch der Private Investor und Anleger im Devisenhandel nun wahrlich eine Randerscheinung dar. Häufig sind es Institutionelle Anleger, Geschäftsbanken oder Notenbanken diverser Staaten welche sich als Marktteilnehmer im Devisenhandel darstellen welche für die gewaltigen Umsätze sorgen. Ebenso interessant ist nun das nicht einzelne Währungen gekauft und wieder verkauft werden, sondern dass hierbei immer so genannte Währungspaare im Devisenhandel gefunden werden können welche sozusagen eine Wette der Wertsteigerung einer Währung im Vergleich zu einer fest gelegten anderen erlaubt. Doch auch der Devisenhandel folgt hier den einfachen Gesetzen und Prinzipien von Angebot und Nachfrage welche schlußendlich für die Wertentwicklung der Devisen verantwortlich sind und somit auch für Gewinn und Verlust der Marktteilnehmer sorgen.